Werkstoffdatenblatt Alloy 825, 2.4858, N 08825

Werkstoffnummer 2.4858
Alloy Alloy 825
EN Werkstoff Kurzname NiCr21Mo
UNS N 08825
ISO NiFe30Cr21Mo3
VdTÜV Werkblatt 432/1

Haupteinsatzgebiete von Alloy 825

Typische Beispiele für die Verwendung von 825 sind:

  • Chemieanlagen
  • Luftgekühlte Wärmetauscher im Flüssiggas-Prozess (LPG)
  • Wärmetauscher, Verdampfer, Wäscher, Tauchrohre, in der Phosphorsäure-Produktion
  • Komponenten in Schwefelsäure-Beizanlagen, wie Heizschlangen, Behälter, Kessel, Körbe und Ketten
  • Brennelement-Auflöser für die verschiedensten Medien wie Schwefel- und Salpetersäure, Natronlauge usw., die im Wiederaufbereitungsprozess verwendet werden
  • Lebensmittel-Herstellung
  • seewassergekühlte Wärmetauscher, Offshore-Rohrleitungen, Rohre und Teile im Erdgasbetrieb

Beschreibung von Alloy 825

Alloy 825 ist eine titanstabilisierte, vollaustenitische Nickel-Eisen-Chrom-Legierung mit Zusätzen von Kupfer und Molybdän. Alloy 825 charakterisiert sich durch:

  • Zulassung für Druckbehälter mit Betriebstemperaturen bis zu 425°C
  • eine gute Beständigkeit gegen Spannungsrisskorrosion
  • gute Beständigkeit gegenüber oxidierenden und nicht oxidierenden heißen Säuren
  • gute mechanische Eigenschaften sowohl bei Raum- als auch bei erhöhten Temperaturen bis ca. 550°C
  • zufriedenstellende Beständigkeit gegen Loch- und Spaltkorrosion

Chemische Zusammensetzung von Alloy 825


C
≤ %

Si
≤ %

Mn
≤ %

P
≤ %

S
≤ %

Cr
%

Mo
%

Ni
%

0,025

0,5

1,0

0,02

0,015

19,5 – 23,5

2,5 – 3,5

38 - 46

Al
%

Co
≤ %

Cu
≤ %

Ti
≤ %

Fe
%

0,2

1,0

1,5 – 3,0

0,6 – 1,2

Rest


Besondere Eigenschaften von Alloy 825

Temperatur-Bereich bis 550°C
Schmelzbereich 1370°C – 1400°C
Dichte 8,1 g/cm³
Bruchdehnung von Alloy 825 30 % ISO-V Kerbschlagzähigkeit: 30 %
= 150 J/cm² bei Raumtemperatur, Längsprobe(nur Stangen und Schmiedeteile)
= 100 J/cm² bei Raumtemperatur, Querprobe

Schweißzusatzwerkstoffe (zum Schweißen mit 2.2.4858)

Alloy 825 kann nach allen üblichen Verfahren geschweißt werden. Folgender Schweißzusatz wird empfohlen:

WIG/MIG 2.4831
SG- NiCr21Mo9Nb
Stabelektrode 2.4621
EL- NiCr20Mo9Nb